Bei uns dreht sich alles um Ihre Zufriedenheit - seit 1974 sind wir
Ihr Partner für Anlagenbau, Industrieanlagenbau & Industriemontagen


Tel.: (+43) 7672 / 92 550-0
E-mail: office@aim-gmbh.at

Kläranlage Attersee

RHV Attersee

Im Zuge der Anpassung an den Stand der Technik sollte neben der gesamten maschinellen Ausrüstung der Kläranlage ein Faulturmrührwerk zur Umwälzung des Faulschlammes im bestehenden Faulraum mit einem Durchmesser von 15 m, einer Höhe von 20 m und einem Inhalt von ca. 1900 m³ samt der erforderlichen Unterstützungskonstruktion installiert werden.

 

Es wurden die bestehende Rechen- und Sandfanganlage, der Oberflächenbelüfter, das Rücklaufschlammhebewerk, Stahlkettenräumer, Kunststoffgasleitungen sowie die verzinkten Rohrleitungen demontiert. Die Rechenhausausrüstung mit Sandwäscher und Hebewerk inkl. der verbindenden Rohrleitungen wurden geliefert und montiert. Es folgte die Adaptierung des VKB-Schildräumers und Lieferung und Montage der Druckluftbelüftung mit Gebläsen, Rührwerken, Schieber und Schütze, sowie der Nachklärbeckenausrüstung, bestehend aus Kunststoffkettenräumer, Ablaufrohren, Skimrinnen und RLS-Hebewerk.

 

Die neue Gasleitung wurde mit sämtlichen Messeinrichtungen verlegt, sowie die Adaptierung der Sicherheitseinrichtungen (Kiestopf, Gasfackel,…) und des Gasspeichers (Lieferung einer Membran) durchgeführt. Dieser Um- und Neubau erfolgte während des Betriebes der Anlage.

Vollbiologische Containerkläranlage

Gaiole (Toskana)

Unser Kunde stellte an uns die Anforderung eine vollbiologische Kläranlage für eine Hotelanlage, inklusive Wellnessbereich und Restaurant zu errichten. AIM stellte eine vollbiologische Kläranlage auf Basis eines 20 ft Containers für 120 EW her. Die Containerkläranlage, sowie die Schlamm- und Wasserspeicherausrüstung wurden im Werk Timelkam vollständig gefertigt, um den Montageaufwand so gering wie möglich zu halten. Der Schlamm- und Wasserspeicher, sowie der Betriebsraum wurden in Beton von einer ortsansässigen Baufirma realisiert. Die Montage der Containeranlage, der maschinellen Ausrüstung für die Speicher und des Schaltschrankes, sowie der Probelauf mit Reinwasser erfolgten von unseren Monteuren. Das gereinigte Abwasser wird nach einer Filterung und UV-Entkeimung zur Bewässerung von Olivenhainen und Pinien verwendet.

Containerkläranlage (Tschad-Einsatz)

Österreichisches Bundesministerium für Landesverteidigung

In Kooperation mit Prof. DI Dr. Otto Nowak (TU-Dresden) entwickelte AIM im Rahmen eines 5-jährigen EUREKA-Forschungsprojektes eine kompakte vollbiologische Containerkläranlage, die durch Mobilität, Robustheit sowie einfache Bedienung und Fernwartung besticht.
Überzeugt von dieser technischen Innovation, entschloss sich das Bundesministerium für Landesverteidigung zum Ankauf einer vollbiologischen Containerkläranlage, die dem österreichischen Bundesheer-Kontingent im Tschad zur Verfügung steht. Unter schwierigsten klimatischen Bedingungen sorgte die flexible und vollbiologische AIM-Containerkläranlage für die reibungslose und geruchsfreie Abwasserklärung und stellte sicher, dass 100 % der geklärten Abwässer wiederum für Brauchwasserzwecke weiterverwendet werden können. Nach einjähriger Bewährungsprobe im Tschadeinsatz stellten selbst ausländische Militärbeobachter der österreichischen Anlage beste Referenzen aus.
Die in einem 20-Fuss-Container fertig vorinstallierte Anlage ist für ca. 200 Einwohnergleichwerte (EW) ausgelegt und kann mit Membrantechnologie ausgestattet bis zu ca. 5000 EW ausgeführt werden. Containerkläranlagen sind in nur wenigen Stunden einsatzbereit und eignen sich überall dort, wo Wasser knapp ist. Die Anwendungsgebiete dieser Kläranlagentechnologie erstrecken sich von Großbaustellen über Arbeitercamps, Marinas, Golfplätze, Hotels bis eben hin zu Einsätzen des Militärs oder von Hilfsorganisationen.